background

Die Gesellschafterstruktur

Die Regionalmanagement Obersteiermark Ost GmbH setzt Entscheidungen der regionalpolitischen Entscheidungsgremien um. Sie koordiniert die Leitbilderstellung und begleitet den gesamten Prozess.

 

 

Bestehend aus 12 Nationalrats- und Landtagsabgeordneten, den Vorsitzenden der Kleinregionen sowie Repräsentanten der Interessensvertretungen definiert der Regionalvorstand die regionalen Leitthemen. Als wichtigstes regionalpolitisches Entscheidungsorgan begleitet er die Erstellung und Umsetzung des regionalen Leitbildes und erarbeitet Stellungnahmen zum regionalen Entwicklungsprogramm.

 

Höchstes regionalpolitisches Entscheidungsorgan ist die Regionalversammlung. Dieses Gremium setzt sich aus den Bürgermeistern der 54 Gemeinden sowie den Landtags- und Nationalratsabgeordneten der Region zusammen. Sie beschließen das regionale Leitbild und alle Aktivitäten, die der Zustimmung der steirischen Landesregierung bedürfen.

 

Das Regionalmanagement Obersteiermark Ost ist rechtlich als GmbH organisiert. Die Gesellschafterstruktur setzt sich aus den Regionalverbänden der Bezirke zusammen und bildet die Generalversammlung. Dieses Entscheidungsorgan ist für alle, das Unternehmen an sich betreffenden Agenden wie Personal und Bilanz zuständig.

 

Die Gesellschafter sind:

BIG Bruck/Mur ist regional und überregional ein anerkannter Begriff für aktive Arbeitsmarktpolitik und Regionalentwicklung.

 

WBI Leoben GmbH ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit.

 

Der Regionale Entwicklungsverband Mürzzuschlag REV ist gemeinnützig orientiert und engagiert sich in den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Tourismus.