Jugend

Regionales Jugendendmanagement

Seit 2012 sind in der Steiermark sieben Regionale Jugendmanagements gewachsen, eine davon in der östlichen Obersteiermark. Dabei arbeiten wir mit bereits bestehenden Akteuren zusammen und fungieren als Schnittstelle. Unser Motto:

„Vergesst die Jugend nicht!“

Unsere Aufgaben:

Vernetzen

  • Jugendakteure in den Bezirken Leoben und Bruck-Mürzzuschlag zusammenbringen
  • Aktivitäten im Bereich Berufs- und Bildungsorientierung anstoßen
  • Lobbying für Jugendthemen in regionalen Gremien betreiben
  • Jugendthemen im regionalen Leitbild verankern
  • Fachstellen in die Region bringen, beispielsweise „Wir können auch anders“ oder die Europa-Jugendinitiative „Panthersie“

Beraten

  • Kommunen beim Projekt- und Fördermanagement beraten
  • Jugendakteure und Jugendliche über Fördermöglichkeiten informieren
  • Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Jugendverantwortliche in der Region (etwa „Eltern fit fürs Netz“) umsetzen

Unterstützen

  • Projekt- und Fördermanagement
  • ÖffentlichkeitsarbeitAls Teil der Kinder- und Jugendstrategie des Landes Steiermark bewegen wir uns in sechs Handlungsfeldern, in denen wir Maßnahmen setzen.Jugendinformation und -beratung
    Jugendliche „informationsfit“ machenJugendliche Lebenswelten
    Gestaltungsräume und Experimentierfelder zur Verfügung stellen

    Jugendschutz und Prävention
    Rahmenbedingungen und gesetzliche Grundlagen für aktiven Jugendschutz schaffen

    Gesellschaftspolitische Bildung und Partizipation Kompetenz für Jugendliche
    zum selbstbestimmten politischen Denken und eigenverantwortlicher Teilhabe

    Bildungs- und Berufsorientierung Entscheidungsfreudige
    Jugendliche bei der Wahl des Bildungs- und Berufsweges entlang der eigenen Potenziale, Stärken und Interessen

    Jugendkultur und kreative Ausdrucksformen Sensibilisierung von
    Jugendliche für gesellschaftliche Vorgänge und Stärken des kreativen Ausdrucks

Martina Haßler, M.A., MSc
T: +43 (0)3842 802-1102
rjm@obersteiermark.at